Welche Herausforderungen hat die Wohnungswirtschaft heute in ihrer Online-Kommunikation bzw. ihrem Online-Marketing?

"Wohnungen werden im Internet gesucht" - und genau dort müssen Sie auch überzeugen!

Die Präsentation von Wohnungsangeboten (z.B. voll automatisiert über Importschnittstellen wie OpenImmo - beispielsweise aus FlowFact) ist selbstverständlich und in Zukunft werden immer mehr Prozesse ins Netz verlagert, um die Kommunikation mit Mietern und Partnern zu vereinfachen. Die Digitalisierung betrifft dabei alle Bereiche Ihrer unternehmerischen Tätigkeit als Wohnungsunternehmen. 

So stehen Sie als Wohnungsgenossenschaft beispielsweise nicht nur im Wettbewerb mit anderen Vermietern, sondern müssen auch Interessenten vom Genossenschaftsgedanken überzeugen. Sie sind also aufgefordert, sich mit innovativen Angeboten aus der Masse der Anbieter hervorzuheben. Das können Serviceangebote oder auch nur die Art und Weise sein, wie man diesen Service erreichbar macht. Die Kommunikation mit Ihren Mietern erfolgte früher noch per Post oder Telefon und nun kommen weitere Kanäle wie Chats, Nachrichten über soziale Netzwerke oder Messenger hinzu. 

Hierbei helfen wir Ihnen gern und bringen unsere jahrelange Erfahrung durch zahlreiche Projekte mit Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften ein.

Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf und wir besprechen Ihre Anforderungen. 

Integrationslösungen für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft

  • Wie kommen die aktuellen Angebote ohne Zusatzaufwand auf die Website?
  • Wie lassen sich die Immobilienangebote nahtlos in die Website integrieren?

Diese Probleme sind in der Branche weit verbreitet und selten zufriedenstellend gelöst. Meist stellen sich eine ganze Reihe von Herausforderungen:

  • In Immobilienportale wird aus Kostengründen nur ein Teil der Angebote übertragen. Was ist mit dem Rest?
  • Wenn die Angebote über die Portale wieder in die Website eingebunden werden, ist das funktional und optisch eher eine Notlösung.
  • Die Inhalte liegen nicht auf Ihrer Seite und Sie werden daher auch nicht in Suchmaschinen gefunden. 
  • Eine Optimierung für Smartphones ist nicht möglich. 
  • Die manuelle Pflege ist viel zu aufwändig.

Die Lösung dieser Probleme ist eine saubere Integration in die Website des Unternehmens über einen Datenimport. 

Dadurch ergeben sich funktionale und optische Freiheiten, dem Kunden ein bessere Informationen zu liefern. Die Immobilieninformationen werden von Suchmaschinen direkt auf Ihrer Seite gefunden und nicht mehr die Besucherströme zu den Immobilienportalen geleitet. Ihre Seiten können so entwickelt werden, dass auch eine Bedienung auf Smartphones und Tablets zum Erlebnis wird. 

Werden wir konkret!

Immobiliensoftware-Integrationen

OpenImmo-Integration

Das universelle Format, um Immobilienangebote an diverse Portale zu übertragen ist OpenImmo XML. Dieser Standard existiert schon seit vielen Jahren und wird permanent weiterentwickelt. Mit der Integration von OpenImmo kann man im Grunde Daten von den meisten am Markt verfügbaren Programmen importieren. Es gibt allerdings auch einige Besonderheiten bei einigen Programmen in der Auslegung des Standards. Daher sind immer wieder kleinere Anpassungen für den Import notwendig.

Unterschiede gibt es auch in der Art der Datenübernittlung. So kann bei jedem Abgleich eine komplette Übertragung aller Daten erfolgen oder aber nur ein inkrementeller Abgleich. Dabei werden nur die Änderungen (neue Objekte, Änderungen, Löschungen) gesendet.

FLOWFACT-Integration

FLOWFACT ist ein sehr weit verbreitetes Programm und wir viel bei Maklern eingesetzt. Es bietet prinzipiell auch die Kommunikation zu den üblichen Portalen und die dabei übertragenen Daten können wir importieren und in TYPO3 darstellen. FLOWFACT hat allerdings ein paar Eigenheiten in der Auslegung des Standards, die wir allerdings in unserem Importmodul abgebildet haben.

Nach dem Import können wir über unsere TYPO3-Extension für Immobilienangebote die Objekte darstellen. Dazu haben wir die üblichen Ansichten wie Suche, Listen, Detailansichten mit Kartenintegrationen etc. abgebildet. 

Individuelle Anpassungen müssen nur dann vorgenommen werden, wenn besondere Funktionen gewünscht sind, die so nicht im Standard vorgesehen sind. Dazu werden gern benutzerspezifische Felder verwendet, die dann entsprechend ausgewertet werden können.

onOffice-Integration

onOffice ist eine moderne, cloudbasierte Lösung für die Immobilienwirtschaft.

Auch onOffice haben wir in Projekten schon integriert und dabei auch spezielle Funktionen, wie eine Referenzliste, umgesetzt. Dazu haben wir die benutzerdefinierten Felder ausgewertet und die Objekte so in gesonderten Ansichten gelistet. 

Hier finden Sie weitere Informationen in einem Referenzprojekt.

Immosolve-Integration

Für unsere Immosolve-Integration haben wir nicht nur den üblichen Import der Objekte (Immosolve exportiert die Daten im openimmo-Format) realisiert, sondern auch die Rückintegration von Anfragen in das System. Hierzu nutzen wir die Möglichkeiten der Immosolve-API. Neue Anfragen und Leads kommen nicht nur per E-Mail an, sondern werden auch direkt im System angelegt. Das reduziert den Pflegeaufwand enorm und läßt sich optimal in bestehende Prozesse einbinden. Weiterhin verschafft es eine wesentlich bessere Datenqualität für spätere Analysen.

Hier kam auch ein zusätzlicher Nutzen der Immosolve-Integration zum tragen: Wir konnten gezielt Daten für die Steuerung einer AdWords-Kampagne erzeugen. Dadurch erfolgt ein besonder zeitnaher Abgleich zwischen den Anzeigen und den verfügbaren Angeboten.

Damit bleiben alle Daten an einem zentralen Punkt zusammen - ein echter Mehrwert.

Einige Referenzen aus der Wohnungswirtschaft