Wir werden hin und wieder gefragt, warum wir als Agentur nicht auch andere Systeme neben TYPO3 verwenden und anbieten. Dafür gibt es ein paar gute Gründe, auf die wir hier einmal tiefer eingehen wollen.

Beginnen wir am Anfang - oder eigentlich noch davor. Wir nutzen TYPO3 in der blueways seit der Gründung 2005. Also sind wir von Anfang an eine TYPO3-Agentur. Doch schon vor der blueways hat unser Gründer Andreas Gaul TYPO3 verwendet, um Websites umzusetzen und flexibel zu erweitern. Schon damals gab es auch andere Systeme, an deren Namen sich heute kaum noch Jemand erinnert. Es war auch eine Zeit, in der es viele kommerzielle Systeme gab und viel über Generatoren wie Dreamweaver erzeugt wurde. Es gab auch einige Desktop-Systeme, die dann nur statisches HTML exportiert hatten. 

TYPO3 war dahingegen eine spannende Alternative. Es war von Anfang an OpenSource und hatte ein Bedienkonzept, dass es so in anderen CMS nicht gab. Auch gab es schon Schnittstellen für eigene TYPO3-Extensions. Natürlich war das Nichts im Vergleich zu heute. 

Parallel zu unseren Projekten mit TYPO3 haben wir auch immer mal über den Tellerrand geschaut, was sich in anderen Systemen so entwickelt und da gab es eien Menge Interessantes zu sehen. Einiges haben wir auch ausprobiert und das funktionierte auch super bzw. war für einen speziellen Anwendungsfall sogar die bessere Lösung. Doch mit der Zeit ergaben sich dadurch einige Probleme. 

Da unser Schwerpunkt als Agentur TYPO3 war (und ist), waren wir im Umgang mit anderen Systemen nicht so fit und schnell in der Behebung von Problemen, dass wir diese mit ruhigem Gewissen in Kundenprojekten einsetzen konnten. Auch mit mehr Mitarbeitern wurde das nicht wirklich anders. Also haben wir solche Experimente gelassen und uns immer weiter auf unsere Positionierung als TYPO3 Agentur spezialisiert. Jetzt sind wir in der Lage, so ziemlich jedes Problem zu lösen und haben unseren Entwicklungsworkflow auch stätig verbessert. 

Der Workflow innerhalb einer TYPO3 Agentur ist aus unserer Sicht schon ein Alleinstellungsmerkmal. Wir haben genug Erfahrungen, um diesen weiter zu verbessern und wissen auch, was zwar kurzfristig funktioniert, langfristig aber zu Problemen führt. 

Das sind einige der Gründe, warum wir uns als TYPO3 Agentur spezialisiert haben. Wenn wir uns den Entwicklungspfad von TYPO3 so anschauen, sieht das auch nach einer sehr guten Entscheidung aus ;-)


TEILEN:

FacebookTwitterLinkedIn